Rollenkarten für die Gruppenarbeit

Gruppenarbeit, Methodik

Ich persönlich bin ein großer Fan von Gruppenarbeit im Geschichtsunterricht. Diese Sozialform eignet sich sehr gut zur Zusammenarbeit zwischen leistungsschwächeren und leistungsstarken Mitgliedern der Klasse. Es ist sogar empirisch bewiesen, dass hierbei eine Steigerung des Leistungserfolges auf beiden Seiten eintreten kann, allerdings in unterschiedlicher Ausprägung. Zudem wird bei dieser Art der Materialerarbeitung die Sozialkompetenz der Klasse, die Teamfähigkeit und das eigenständige Arbeiten in einer Gruppe gefördert.

Quelle: Klett-Verlag

Damit nicht nur ein Teil der Gruppe arbeitet und der Rest sich eher als „Team“ als als „Work“ der Gruppenarbeit ansieht, halte ich es für wichtig, jedem Mitglied der Gruppe eine gewisse Rolle innerhalb der Gruppenarbeit zuzuschreiben. Hierbei eignen sich Rollenkarten für den Geschichtsunterricht, welche es in verschiedenen Varianten gibt. Ich persönlich erachte eine Gruppe mit vier Personen für ausreichend bei einer Gruppenarbeit und empfehle aus diesem Grund die Rollenkarten von Klett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s