eduBreakout: Rette den Biber!

eduBreakout

Für den Aktionstag der Wandergruppe meiner Eltern habe ich zum Biber einen kleinen eduBreakout erstellt. Die Zielgruppe sind jüngere Kinder bis 10 Jahren, aber meinen Eltern hat der eduBreakout auch Freude bereitet und sie haben bei einigen Aufgaben schon ein bisschen geknobelt bis sie die Lösung hatten😅

Der Aufbau

Bei dem eduBreakout geht es darum, dass Bib der Biber von Wildjägern gefangen wurde und nun gerettet werden muss. Zur Auswahl stehen vier Schlüssel und es ist Eile geboten, denn die Wildjäger sind schon auf dem Weg, um das Tier zu töten und das Fell des Bibers anschließend zu verkaufen. Die erste Station enthält das Storytelling sowie eine Knobelaufgabe zur Auswahl des korrekten Schlüssels, welche mit Hilfe von drei Rätseln gelöst werden kann. Für den Aufbau des Games habe ich die Rätsel laminiert und mit den jeweiligen Hilfsmitteln in eine transparente Folie gepackt, damit es übersichtlicher bleibt.

Die Rätsel

Die Auswahl des Schlüssels erfolgt durch ein logisches Ausschlussverfahren, ähnlich wie beim 1.Band von Harry Potter, wo Hermine die verschiedenen Zaubertränke durch ein Logikrätsel entschlüsselt. Mit Hilfe der ersten beiden Rätsel wird die Farbe des Schlüssels entschlüsselt und mit dem letzten Rätsel der Anhänger. Die Rätsel können aber auch in jeder beliebigen Reihenfolge gelöst werden.

Rätsel 1 & 2

Wer gerade gedanklich Rätsel 1 schon gelöst hat, wir festgestellt haben, dass er mit der Info nicht weit kommt. Im nächsten Rätsel geht es nämlich darum, ein Puzzle zu lösen und mit Hilfe einer UV-Lampe eine geheime Botschaft zu entschlüsseln. Diese gibt Hinweise auf die Farbe des Schlüsseln. Auf dem Foto ist die Schrift leider etwas schlecht zu erkennen, funktioniert aber mit laminierten Folien problemlos.

Beschriftet habe ich die jeweiligen Seiten des Bildes gemäß den vier Antwortmöglichkeiten von Rätsel 1:

  • a) Die Farbe enthält ein „b“
  • b) Die Farbe enthält ein „a“
  • c) Die Farbe enthält ein „l“
  • d) Die Farbe enthält ein „s“

Korrekt ist Antwort c) und somit fällt Schlüssel 4 als Antwortmöglichkeit weg.

Rätsel 3

Beim letzten Rätsel der Gruppe ist das Ziel, Fakten über den Biber von einer Schautafel zu recherchieren. Alternativ kann man mit einem QR-Code auch eine Website angeben oder das Schulbuch nutzen. Mit Hilfe von Emojis habe ich die gesuchten Angaben verschlüsselt und gemischt. Wenn dies zu schwer ist, kann man die Vorlage auch ohne Ausschneiden der einzelnen Rätsel bestehen lassen.

Hat man alle Aufgaben gelöst und die Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht, ergibt sich das Wort „Kreuz“ und somit das Symbol des Schlüssels.

Die Lösung

Gesucht ist als Schlüssel 2. Man kann bei den Schlüsseln noch einen Zahlencode einbauen, wenn man mit einem analogen Schloss arbeitet und eine digitale Lösung bauen. Im inneren der Kiste wäre Platz für die Auflösung des Rätsel und ein Lob für das Meistern der Aufgabe. Ein Beispiel hierfür ist dem Material begelegt.

Material

Das Material unterliegt folgender Lizenz: CC BY-SA 4.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s