[Tutory meets Sejda] Das Attentat von Sarajevo

Apps/Programme, Arbeitsblätter, Computerspiel, digital, Erster Weltkrieg, Geschichte, Methode, Methodik

Auf Wunsch meiner Follower zeige ich heute, wie man ganz einfach ein Arbeitsblatt von Tutory.de in eine interaktive Datei verwandeln kann.

Das Arbeitsblatt

Das Arbeitsblatt habe ich zu allererst mit Tutoty.de erstellt und anschließend mit der Anwendung Sejda bearbeitet.

Die Aufgabe der SchülerInnen ist es hierbei mit Hilfe eines Serious Games das Attentat von Sarajevo zu erarbeiten. In der Rolle eines Attentäters werden sie hierbei vor die Entscheidung gestellt, den Thronfolger zu ermorden oder die Tat zu verhindern.

Einfügen von Links

Um den QR-Code zum Spiel auch auf dem PC abrufen zu können, habe ich diesen mit einem Link versehen. Hierzu wird die gleichnamige Funktion benötigt.

Bearbeitung Sejda

Das Drop-Down-Menü

Für die Erstellung dieser Funktion habe ich mit Tutory einen einfachen Lückentext generiert und diesen mit Sejda anschließend in ein Drop-Down-Menü verwandelt. Die entsprechende Funktion hierfür heißt „Dropdown“.

Vorlage mit Tutory
Bearbeitung mit Sejda

Die Auswahlfelder

Für diese Funktion wählte ich bei Tutory den Baustein „Multiple-Choice“ und fügte anschließend bei Sejda „Radio option“ zur Markierung der richtigen Antworten hinzu.

Vorlage mit Turory
Bearbeitung mit Sejda

Textfelder

Um bei einer offenen Frage den SchülerInnen Platz für Antwortmöglichkeiten zu schaffen, setze ich eine Textarea mit der Option des Zeilenumbruchs.

Bearbeitung Sejda

Lückentext

Bei einem Lückentext dagegen, bei welchem nur einzelne Felder auszufüllen sind, wähle ich die Option „Text box“, welche keinen Zeilenumbruch beinhaltet. Die einzelnen Textfelder setze ich anschließend auf die entsprechenden Lücken, welche mit Tutory geniert wurden.

Vorlage Tutory
Bearbeitung Sejda

Fazit

Ich hoffe, ich konnte euch mit der kleinen Vorstellung beider Anwendungen zeigen, wie einfach es ist mit Tutory und Sejda interaktive Arbeitsblätter zu erstellen. Die Erstellung des Arbeitsblatt inklusive der Einarbeitung der interaktiven Elemente hat eine knappe Stunde gedauert.

Material

eduBreakout „Among Us“

Arbeitsblätter, eduBreakout, Latein

Das Game

Das Game „Among Us“ erfreut sich aktuell bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Das spielt basiert auf der Idee, dass eine Crew alleine auf einem Raumschiff sitzt. Unter den Mitgliedern des Teams verbirgt sich ein Verräter, welcher Runde für Runde Mitglieder aus seiner Gruppe ermordet. Die Guten müssen diesen anhand von Indizien enttarnen oder alternativ eine Reihe von Minispielen gewinnen, um das Game für sich entscheiden zu können.

Der eduBreakout

An die Idee der Minispiele knüpft der eduBreakout für das Fach Latein an und schickt die SchülerInnen mit kleinen Aufgaben einmal quer über das ganze Raumschiff.

molo.digital

Entstanden ist der eduBreakout im Rahmen eines Projektes mit Björn Hennig im Kontext einer eSession (Workshopsession 3.7) auf der molo.digital am 28.01.2021. Auf seinem Blog stellt Björn Hennig weitere Anwendungsbeispiele für „Among Us“ im Unterricht vor. Diese Projekte und weitere Ideen werden wir zudem gemeinsam am bereits erwähnten 28.01.2021 im Rahmen einer eSession vorstellen und Fragen hierzu beantworten. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Material

Kurzbeschreibung der eSession „Adaption von Jugendmedien im Unterricht“

Immer wieder hört man die Kritik, dass sich der heutige Unterricht weit von der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler entfernt hat. Wie kann man dieser Kritik entgegenwirken und die aktuelle Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler gezielt in den Unterricht mit einbeziehen? Unsere Session zeigt anhand von drei Beispielen (Among Us, Percy Jackson, Harry Potter), wie populäre Jugendmedien gewinnbringend in den Unterricht integriert werden können und welche Vorteile dadurch entstehen.

Übung der KNG-Kongruenz

Arbeitsblätter, Grammatik, Latein, Wiederholung

Die Idee zum Arbeitsblatt kam mir spontan in einer Diskussion über Dating-Apps und die Adaption einiger Tools der Anwendungen für den Unterricht. Entstanden ist eine kurze Übung zur KNG-Kongruenz der lateinischen Nomen, bei welcher die SchülerInnen selbst Beziehungen herstellen und Phrasen übersetzen müssen.

Vorschau des Materials

Material

eduBreakout „Harry Potter“

Arbeitsblätter, eduBreakout, Latein, Vokabeln, Wiederholung

Kleines weihnachtliches Geschenk für den Lateinunterricht zum Rätseln und Spaßhaben.

Das Material ist angelehnt an den ersten Band von Harry Potter, bei welchem der Zauberer mit seinen Freunden eine Reihe von Rätsel losen muss. Da bei den Aufgaben jeweils ein Lösungswort oder einen Zahlenfolge herauskommen, kann das Material ganz leicht bei einem eduBreakout mit einer kleinen Überraschung für die SchülerInnen eingesetzt werden. Bei der Aufgabe zu den Schlüsseln, wäre das zum Beispiel der Code 4314. Diese Zahlenfolge stellt die Irrtümer in der Reihenfolge von Wörtern da. Bei der ersten Aufgabe dagegen können die Buchstaben in eine numerische Folge umgewandelt werden (Orientierung am ABC) und die letzte Aufgabe ergibt per se schon eine Zahlenfolge.

Materialien

selbstständiges Lernen mit eBooks

Arbeitsblätter, Latein, Wiederholung

Ein großes Problem des Lateinunterrichts sind oftmals Defizite der SchülerInnen in der Grammatik und im Wortschatz. Um diesem entgegenzuwirken habe ich aktuell drei eBooks erstellt, mit welchen die SchülerInnen selbstständig schwierige grammatikalische Phänomen wiederholen können.

Die einzelnen Bücher bestehen aus einer Einführung in das Thema sowie ausreichendem Material zum Üben.

Hierbei habe ich bevorzugt auf Angebote zurückgegriffen, bei welchen die SchülerInnen ein sofortiges Feedback ihrer Leistung erhalten oder auf Aufgabenmaterial, welches einer Lösung beigefügt ist. Hiermit möchte ich verhindern, dass die SchülerInnen frei vor sich her üben und keine Rückmeldung zu ihrer Lösung erhalten. Zudem sind die digitalen Anwendungen oftmals spielerisch gestaltet, was einen zusätzlichen Anreiz zur Durchführung der einzelnen Aufgaben bietet.

Die Erstellung der Bücher

Die Bücher an sich wurden mit der Anwendung „Book Creator“ erstellt, welche die Möglichkeit des Erstellen von Büchern mit nur wenigen Klicks bereitstellt.

Material

Bibliothek der eBooks ➡️ hier

Padlet zum Book Creator ➡️ hier

eLearning „Nationalversammlung 1848“

Arbeitsblätter, digital, Geschichte, Museum, Neuzeit

In Kombination mit dem digitalen Angebot des Deutschen Historischen Museum entstand eine digitale eLearning-Einheit zur Frankfurter Nationalversammlung 1848. Auf insgesamt zwei Arbeitsblättern erarbeiten die SchülerInnen eigenständig die wichtigsten Aspekte der Versammlung in der Paulskirche. Als materielle Grundlage dient hierbei die Aufbereitung des DHM Berlin.

DHM Mediathek

In Insgesamt vier Kapiteln bereitete das Museum das historische Thema auf.

Register des Materials

Anhand von interaktiven Elementen können die SchülerInnen hierbei die Fraktionen der Nationalversammlung kennenlernen. On top kommt hierbei die Hervorhebung und Benennung der einzelnen Fraktionsmitglieder auf einem Gemälde der Versammlung in der Paulskirche. Das Museum kombiniert in dieser Einheit also spielerische Elemente mit historischem Inhalt und erhöht somit die Motivation der SchülerInnen. Zudem findet hierdurch eine Auseinandersetzung mit dem Gemälde statt.

die Darstellung der Fraktionen

Neben den einzelnen Fraktionen erläutert das Museum auf seiner Website alle wichtigen Debatten in der Paulskirche sowie weitere Aspekte, wie das Präsidium oder die Rolle der Frauen rund um die Nationalversammlung.

die Debatten

Das Arbeitsblatt

Auf dem zweizeitigen Bogen erarbeiten die SchülerInnen die eben vorgestellten Aspekte anhand des Materials des DHMs. Zudem wird mit einem Bezug auf den heutigen Bundestag ein Gegenwartsbezug geschaffen. Hierbei müssen sie sich einmal durch das Material auf der Website klicken und erhalten somit einen Einblick in die historischen Geschehnisse der Paulskirche.

das Arbeitsmaterial

Einsatz des Materials

Durch die selbstständige Erarbeitungsphase kann das Material sowohl im Unterricht als auch im HomeSchooling eingesetzt werden.

Materialien

DHM Mediathek ➡️ hier

eduBreakout: Wiederholung Perfektstämme

Arbeitsblätter, eduBreakout, escaperoom, Latein, Spiel, Wiederholung

Der EscapeRoom oder auch eduBreakout, wie er im Schulkontext genannt wird, stellt eine Rätselreise für SchülerInnen im Klassenzimmer dar. Diese müssen verschiedene Rätsel lösen, um am Ende an einen Schatz zu gelangen.

Vor der Durchführung im Unterricht

Für die Durchführung des eduBreaksouts wird neben dem Arbeitsmaterial eine Kiste benötigt, welche mit drei Zahlenschlössern a drei Nummern verschlossen ist. In dieser befinden sich kleine Schokotaler oder eine andere Überraschung für die SchülerInnen als Belohnung für die korrekte Lösung der Aufgaben. Selbstverständlich ist es auch möglich, am Ende nur die Codes der SchülerInnen zu vergleichen und beispielsweise für diesen Tag die Hausaufgaben zu erlassen.

Die Durchführung

Die SchülerInnen bearbeiten selbstständig die auf den Arbeitsblättern gestellten Aufgaben und wiederholen so spielerisch die Perfektstämme der Verben. Die Lehrkraft fungiert hierbei als Ansprechpartner bei Problemen in der Aufgabenstellung oder dem Lösen der einzelnen Aufgaben.

Mit jeder richtig gelösten Aufgabe erhalten die SchülerInnen einen dreistelligen Code, den sie auf dem Übersichtsblatt mit den Schatzkisten festhalten können und am Ende zum öffnen er Truhe in die jeweiligen Schlösser eingeben können.

Material

[Vorstellung] aybel.app – digitale Anwendungen für das Smartphone

Arbeitsblätter, digital, Methode, Methodik

In diesem Blogpost stelle ich euch die kostenlose Anwendung aybel.app vor, eine noch sehr junge Anwendung, welche ein Tool zur Erstellung von digitalen Arbeitsblättern zur Verfügung stellt, die anschließend mit dem PC, Tablet oder Smartphone bearbeitete werden können.

aybel.app

Der kurze Image-Film des Vereins hinter der Anwendung erklärt kurz und bündig, welche Ziele mit dieser verfolgt und erreicht werden können.

Vorstellung der Anwendung

Die Anwendung

Nach dem erfolgreichen kostenlosen Registrieren auf der Website kann der NutzerIn direkt mit dem Erstellen einer Anwendung loslegen. Hierbei hat er die Möglichkeit, verschiedene Anwendungen einanderzureihen, welche am Ende eine gemeinsame Lektion darstellen. Aktuell kann er hierbei zwischen zehn verschiedenen Tools wählen.

Diese reichen vom Einfügen von Infotexten über Lückentexte bis hin zu eher spielerischen Anwendungen wie dem Simulieren eines Chats oder einem Emoji Slider, wie er beispielsweise von Instagram bekannt ist. Zudem ist es möglich, eine korrekte Bearbeitung der SchülerInnen in Bezug auf die Aufgaben einzufordern und diese erst zur nächsten Aufgabe kommen zu lassen, wenn die vorherige Aufgabenstellung bearbeitet wurde.


In einer Beispielanwendung zur Demokratie in Athen wurde ein Teil der Anwendungen zu einer Einheit über das politische System der Attischen Demokratie zusammengefügt. Hier oder mit Hilfe des QR-Codes kann die Anwendung abgerufen werden.


Das Erstellen von Anwendungen

Das Erstellen der einzelnen Tools ist kein Hexenwerk und erfolgt gemäß der Vorlagen der einzelnen Anwendungen. Im unten stehenden Beispiel wurde eine Single-Choice-Frage konzipiert, bei welcher es lediglich notwendig ist, die einzelnen Lücken auszufüllen.

Einen großen Pluspunkt von mir bekommt die Anwendung durch ihre Verbindung zu der kostenlosen und lizenzfreien Plattform „Pixabay“. Somit kann der Nutzer direkt in der Anwendung geeignete Bilder recherchieren und spart sich das Abspeichern und anschließende Hochladen dieser.

Auch ein Einfügen von Clips aus YouTube ist in der Anwendung möglich. Hierbei kann die Lehrkraft entscheiden, ob die SchülerInnen diese bis zum Ende ansehen müssen oder springen dürfen.

Das Durchführen der erstellten Lektion

Mit der Beendigung des Erstellen einer Lektion besteht die Möglichkeit diese auf verschiedenen Wegen zu teilen. Ich habe mich für die klassische Version via Link entschieden, da ich bei der Erstellung der Anwendung mit meinem iPad gearbeitet habe.

Nach dem Einfügen des Links in den Browser kann sofort und ohne Anmeldung mit der erstellten Anwendung gestartet werden. Toll finde ich den Fortschrittsbalken am oberen Ende der Anwendung sowie das Feedback nach dem erfolgreichen Abschließen der Lektion. Mit Hilfe eines QR-Codes am Ende der Anwendung können die einzelnen Ergebnisse der Lektion direkt an die Lehrkraft bzw. den ErstellerIn der Anwendung übermittelt werden.

Anwendung im Unterricht

Für den Unterricht eignet sich die Anwendung beispielsweise für die Erarbeitung von einzelnen Themenkomplexen zuhause oder als spielerische Ergänzung auf einem Arbeitsblatt.

Material

Die Anwendung aybel.app ➡️ hier

Die erstelle Beispiellektion ➡️ hier

[Material-Tipp] Assassin´s Creed trifft Französische Revolution

Arbeitsblätter, Computerspiel, digital, Geschichte, Neuzeit

Als Fan des methodischen Einsatzes von Computerspielen im Unterricht möchte ich im heutigen Post das Workbook meines Kollegen Fabian Bergwitz zur Französischen Revolution vorzustellen.

Fabian Bergwitz entwickelte ein Workbook, welches die wichtigsten Stationen der Französischen Revolution mit dem Computerspiel Assassin´s Creed verbindet. Ergänzt wird dieses Material durch eine gezielte Auswahl an Bild- und Textquellen, mit welchen die SchülerInnen die historischen Ereignisse der Französischen Revolution selbst erarbeiten können.

Auszug aus dem Workbook von Fabian Bergwitz
Auszug aus dem Workbook von Fabian Bergwitz
Auszug aus dem Workbook von Fabian Bergwitz

Aus diesem Grund eignet sich das Material zum Einsatz im Unterricht in einer Phase des selbstregulierten Lernens sowie als Zusatzmaterial oder im Homeschooling.

Material

Hier kann das Workbook kostenlos heruntergeladen werden.

Edit: Aus mir unbekannten Gründen steht das Material aktuell nicht zur Verfügung. Mit dem Autor bin ich bereits in Kontakt getreten und warte diesbezüglich noch auf eine Antwort. Bei Bedarf kann ich das Material gerne unter Einhaltung der Lizenzbestimmung zu senden, da ein Upload in WordPress leider nicht möglich ist.

Hier finden sich weitere Informationen zum Einsatz von PC-Games im Unterricht.

digitales Arbeitsblatt [interaktiv & auditiv] zum „Mauerfall & Wiedervereinigung“

Arbeitsblätter, auditive Quelle, DDR, digital, Geschichte, Podcast

Dieser Post beinhaltete ein neues Arbeitsblatt aus der Reihe der digitalen Arbeitsblätter. Dieses mal wurde eine Podcast-Folge von Bayern 2 im geschnittenen Format in das Arbeitsblatt eingearbeitet. Mithilfe dieser Audio werden die SchülerInnen durch die wichtigsten Stationen Deutschland auf dem Weg zur Wiedervereinigung geführt.

Vorschau Arbeitsblatt

Das Arbeitsblatt kann direkt an die Klasse verschickt und von dieser am PC bearbeitete werden. Im Anschluss an die Bearbeitung des Blattes kann dieses wieder direkt von den SchülerInnen an die Lehrkraft zurückgesendet werden, ohne es vorher ausdrucken und anschließend wieder einscannen zu müssen.

Anmerkungen

Das Arbeitsblatt muss mit einem Adobe PDF Reader geöffnet werden, ansonsten kann eine Fehlfunktion der Audiodatei auftreten. Dies ist insbesondere bei dem Eigenprogramm von Apple der Fall.

Material

  • Anleitung digitales Arbeitsblatt mit Adobe Pro ➡️ hier
  • Anleitung digitales Arbeitsblatt mit einer Freeware (nicht alle Tools verfügbar) ➡️ hier
  • Podcast des Arbeitsblattes ➡️ hier