digitales Arbeitsblatt [interaktiv & auditiv] zum „Mauerfall & Wiedervereinigung“

Arbeitsblätter, auditive Quelle, DDR, digital, Geschichte, Podcast

Dieser Post beinhaltete ein neues Arbeitsblatt aus der Reihe der digitalen Arbeitsblätter. Dieses mal wurde eine Podcast-Folge von Bayern 2 im geschnittenen Format in das Arbeitsblatt eingearbeitet. Mithilfe dieser Audio werden die SchülerInnen durch die wichtigsten Stationen Deutschland auf dem Weg zur Wiedervereinigung geführt.

Vorschau Arbeitsblatt

Das Arbeitsblatt kann direkt an die Klasse verschickt und von dieser am PC bearbeitete werden. Im Anschluss an die Bearbeitung des Blattes kann dieses wieder direkt von den SchülerInnen an die Lehrkraft zurückgesendet werden, ohne es vorher ausdrucken und anschließend wieder einscannen zu müssen.

Anmerkungen

Das Arbeitsblatt muss mit einem Adobe PDF Reader geöffnet werden, ansonsten kann eine Fehlfunktion der Audiodatei auftreten. Dies ist insbesondere bei dem Eigenprogramm von Apple der Fall.

Material

  • Anleitung digitales Arbeitsblatt mit Adobe Pro ➡️ hier
  • Anleitung digitales Arbeitsblatt mit einer Freeware (nicht alle Tools verfügbar) ➡️ hier
  • Podcast des Arbeitsblattes ➡️ hier

„Schluss mit der Menschenfalle Westberlin“

DDR, Geschichte, Textquelle

In diesem Blogpost geht es um die Erarbeitung einer Textquelle zum Bau der Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland, in welcher die SED-Regierung sich gegenüber der Bevölkerung Ostdeutschlands zur Durchführung dieses Schrittes rechtfertigt. Folgendes Flugblatt steht dabei im Mittelpunkt der Analyse:

Wichtige Punkte bei der Erarbeitung des Blattes wäre hierbei in meinen Augen:

  • Struktur des Flugblattes
  • sehr reißerischer Titel
  • Abwertung des Westens
  • Rechtfertigung für den Bau der Mauer 
  • Flugblatt als Propaganda
  • Zweifel an Echtheit der dargestellten Aussagen

„Berliner Luftbrücke“ & Methode hinter dem Arbeitsblatt

2.Weltkrieg, DDR, Geschichte, Methode, Methodik

Für die Materialposts bediene ich mich oftmals alter Arbeitsblätter und die Tage viel mir etwas zur „Berlin Blockade“ in die Hände. Aufgrund der aktuellen Unterrichtssituation habe ich alle Materialen in das Arbeitsblatt mit Hilfe eines QR-Codes eingebunden und ein Quiz erstellt, welches das erlernte Wissen der Schüler*innen nach der Bearbeitung des Arbeitsblattes prüft. Das Quiz dient hierbei als Feedback-Methode und gibt der Lehrkraft eine Rückgabe über die Effektivität der Arbeit ihrer Klasse zuhause.

Erstellung des QR-Codes

Der QR-Code kann ganz einfach unter Zuhilfenahme eines Online-Tools erstellt werden. Für die Erstellung des Arbeitsblattes habe ich diesen kostenlosen QR-Code-Generator verwendet. Der Code kann mithilfe der Handy- oder Tabletkamera abgerufen werden. Hierfür wird bei manchen Endgeräten eine App benötigt, welche kostenlos im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden kann.

Erstellung des Quiz

Auch für die Erstellung eines Quiz gibt es verschiedene Anwendungen online zu finden. Sie können das Quiz in Ihrer Moodle-Anwendung oder unter Zuhilfenahme diverse anderer Angebote erstellen. Für mein Quiz habe ich diese Anwendung verwendet, welche für die Lehrkraft eine Anmeldung bedarf, für die Klasse aber nicht. Demnach werden die Daten der Klasse nicht gespeichert. Mit Anmeldung der Klasse findet eine Speicherung der Daten statt, genauso wie auch auf anderen Plattformen wie zum Beispiel Moodle.

»Stasi raus, es ist aus!«

DDR, Geschichte, Spiel

Passend zu unseren Themenwoche „Geschichte anders vermitteln“ möchten wir euch das neu erschienene Spiel »Stasi raus, es ist aus!« vorstellen. Die Entwicklung des Spiels wurde vom Stasi-Unterlagen-Archiv sowie dem DDR Museum gefördert und unterstützt.

Das als pädagogisches Spiel entwickelte Kartenspiel ist historisch an das Ende der DDR angelehnt. Schülerinnen und Schüler schlüpfen im Spiel in die Rolle von Stasi-Mitarbeitern, welche versuchen die Akten der Stasi zu vernichten, bevor sie in die Hände der Bürgerbewegung fallen. Dies versuchen die Aktivisten der Bürgerbewegung zu verhindern. 

Den Schülerinnen und Schülern soll auf diese Weise spielerisch vermittelt werden, welche Bedeutung die Vernichtung der Akten für die Stasi hat und warum die Aktivisten der Bürgerbewegung dies verhindern wollten. Zudem findet eine kritische Auseinandersetzung mit der Stasi und dem politischen System der DDR statt, sowie ein Einblick in „friedliche Revolution“ des Staates. Das Spiel, welches ohne eine große und komplizierte Anleitung auskommt, bietet sich hervorragend für den Einstieg in den Themenkomplex „Stasi“ an und wirft dabei ganz von alleine kritische Fragen gegenüber dem System der Staatssicherheit in der DDR auf, welche im weiteren Verlauf der Unterrichtseinheit behandelt und vertieft werden können. 

Zudem wurde zu dem Spiel ein Begleitheft für den Unterricht erarbeitet (https://drive.google.com/…/1SsUO1YvKjGB8vL9H53SSeEZIdUCuohv-), welches die Geschichte der „friedlichen Revolution“ für den Unterricht wiedergibt. Das Material wird durch Bildquellen und Akten der Stasi unterstützt.