Die Online-Anwendung „H5P“ im Test

digital, Methode, Methodik, Spiel

Bereits im gestrigen Post fand eine kurze Vorstellung der Online-Anwendung „H5P“ statt. Neben dem Memory habe ich zudem das Arbeitsblatt „Das Christentum“ komplett digitalisiert und die Kontrollfragen direkt nach den entsprechenden Fragestellungen eingefügt. Hier geht es zum digitalen Arbeitsblatt.

Die Anwendung

Obwohl das Tool komplett auf Englisch ist, benötigt es keine großen Fremdsprachenkenntnisse um mit dem Programm zurecht zukommen. Durch die simple und gut strukturierte Oberfläche der Anwendung, erklären sich die meistens Tools von selbst.

Anwendungen auf „H5P“

Es gibt insgesamt 46 verschiedene Arten von Anwendungen, die das Programm online bereitstellt. Ich habe zwei vergangene Arbeitsblätter mit „Column“ und „Memory Game“ digitalisiert. Besonders hat mir hierbei die „Column“ gefallen, welche die meistens angeboten Tools in sich vereinbart und aneinanderreihen lässt.

So kann man am Beispiel der Digitalisierung des Arbeitsblattes „das Christentum“ sehen, dass ich hier verschiedene Frage-Tools und Textanwendungen miteinander kombiniert habe. Mir persönlich fehlt hier noch ein Feld, in welches die SuS ihre Antworten eintragen können und diese mir im Nachhinein angezeigt werden. Beim Memory dagegen habe ich nur die Bilder des Arbeitsblattes in die entsprechenden Felder der Anwendung hochgeladen. Eigene Texte oder auditive Daten wären hierbei aber auch möglich gewesen. Neben einem Memory können als Methode zur Abfrage auch verschiedene Arten von Quizze verwendet werden, wie die Standart-Anwendung oder eine Multiple-Choice-Anwendung. Die anderen Tools empfand ich persönlich als nette Spielereien, glaube aber nicht, dass sie einen wirklichen Mehrwert für den Unterricht bilden.

Kosten

Besitzt man einen Zugang zu Plattformen wie WordPress, Moodle und Drupal, deren Server mit H5P kompatibel sind, ist die Verwednung der Tools auch nach der 30tägigen Testversion weiterhin kostenlos. Ansonsten zahlt man als Einzelperson etwas mehr als 50€ im Monat für das Speichern der erstellten Anwednungen auf den Servern von H5P.

Fazit

Aus diesem Grund kann ich die Anwendung insbesondere im Zusammenschluss von mehreren Personen empfehlen. Das Memory und die Digitalisierung von Arbeitsblätter empfinde ich als sehr gelungen Anwendungen, während es für die verschiedenen Arten von Quizze genügend qualitativ gleichwertige und insbesondere kostenlose Alternativen gibt. Zumal andere Anwendungen die Möglichkeit der Speicherung von Antworten beinhalten.

Bewertung

Die Bewertung kam hauptsächlich aufgrund des teilweise hohen Kosten zustande. Besitzt man keine Anwendung, welche mit H5P kompatibel ist, zahlt man einen sehr hohen Betrag im Monat. Zudem ist auch ein Account bei WordPress kein Garant für eine kostenlose Verwednung der Tools, da die Installation von Plug-Ins erst in der Bussiness-Version möglich ist.

Kennt ihr die Anwendung und wie zufrieden seid ihr mit dieser?

kleine Schritte im großen Krieg

Computerspiel, digital, Erster Weltkrieg, Geschichte, Spiel

Mit „kleine Schritte im großen Krieg“ betitelt Planet Schule ein Multimedia-Lernspiel, bei welchem die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Rolle des Ersten Weltkrieges schlüpfen. „Die Spieler müssen verschiedene Aufgaben erledigen und Entscheidungen treffen. Diese Gewissensentscheidungen regen zur Reflexion und zur Überprüfung der eigenen Wertemaßstäbe an.“ (Planet Schule)Hierbei können diese zwischen dem Attentat von Sarajevo, dem Luftkrieg, dem Lazarett oder dem U-Boot-Krieg wählen.

Der Spieler schlüpft in die Rolle einer historischen Persönlichkeit, welche auf irgendeine Art und Weise für den Tod von Menschen verantwortlich ist. Man muss der Vita dieser Person eine gewisse Zeit lang folgen, hat aber im entscheidenden Moment die Möglichkeit diesen Weg zu verlassen. Bevor man die Entscheidung für oder gegen den Mord trifft, werden einem nochmals Gedankengänge aus verschiedenen Perspektiven aufgezeigt, die für oder gegen die Ausübung der Handlung sprechen. Entscheidet man sich gegen die Handlung, erfolgt die historische Auflösung des Ereignisses.

Kritisch zu betrachten ist hierbei, dass man den Weg bis zu einem gewissen Grad folgen müssen und nicht von Anfang an nein wählen kann. Positiv hervorzuheben ist dafür der kritische Umgang mit den Ereignissen, das Aufzeigen der verschiedenen Perspektiven zu einer Handlung und die korrekte historische Auflösung. 

Somit ergibt sich eine klare Empfehlung der Anwendungen für den Unterricht, auch wenn zu empfehlen ist, manche Spielschritte im Nachhin mit der Klasse nochmals kritisch zu betrachten.

Link zum Spiel (auch für Tablets geeignet): https://www.planet-schule.de/…/multimedia-lernspiele-detail…

PS: Das Spiel startet am PC (MacBook Air) mit Doppelklick auf das schwarze Feld.