Dialoge auf Latein führen

Latein, Methode

Nachdem ich letzte Woche schon gezeigt habe, dass es keine hohen Künste bedarf, einen Steckbrief auf Latein zu verfassen, stehen heute Anregungen für einen Dialog im Mittelpunkt.

  • Salve! (Hallo!)
  • Quid nomen tibi est? (Wie heißt du?)
  • Mihi nomen est Katharina. (Ich heiße Katharina)
  • Et tibi? (Und wie heißt du?)
  • Quod annos natus/a es? (Wie alt bist du?)
  • … annos natus/s sum. (Ich bin … Jahre alt)
  • Quid agis? (Wie geht es dir?)
  • Bene/male mihi est. (Mir geht es gut/schlecht.)
  • Habes animalia? (Hast du Haustiere?)
  • Habeo cattam; canem; avem; leporem; equum etc. (Ich habe eine Katze; einen Hund; einen Vogel; einen Hasen; ein Pferd etc.)
  • Vale! (Tschüss!)

Steckbrief auf Latein erstellen

Latein

Steckbriefe kommen oft im Unterricht zum Einsatz, um sich gegenseitig besser kennen zulernen und um das Klassenklima zu stärken. Im Lateinunterricht wird dabei meistens auf einen Steckbrief auf Deutsch zurückgegriffen. Dies ist in meinen Augen nicht nötig und die Englisch- oder Französischlehrkraft würde dies vermutlich auch nicht tun. Die lateinische Sprache ist in gewissen Punkten zwar komplexer als die eben genannten Beispiele, aber die Gestaltung eines einfachen Steckbriefs ist in der Regel problemlos möglich.

Hierbei können der Klasse auch einige Vokabeln an die Hand gegeben werden:

  • Nomen mihi est … (Ich heiße…)
  • … annos natus/a sum (Ich bin … Jahre alt)
  • Habeo cattam (Ich habe eine Katze)
  • Mihi placet librum legere (Ich lese gerne ein Buch)