Verben-Würfeln

Allgemein, Latein, Methodik

Das Beherrschen der Konjugationen und Deklinationen ist neben der Wortschatzkenntnis das A und O im Lateinunterricht. Um das Abprüfen der Konjugationen im Unterricht etwas spielerischer in Partner- oder Gruppenarbeit zu gestalten, bietet sich die Arbeit mit Vokabel-Würfeln an. Mindestens zwei Schüler kontrollieren unter dem Einsatz dieser Methode ihren Kenntnisstand gegenseitig und abwechseln. Dabei geht man folgendermaßen vor:

  1. SuS A wählt ein Verb aus einem durch die Lehrkraft vorgegeben Wortschatz aus.
  2. SuS B würfelt nun mit allen drei Würfeln eine Stammform.
  3. SuS A teilt SuS B nun die ausgewählte Vokabel mit und bildet diese nach dem eben gewürfelten Schema.
  4. SuS A bejaht oder korrigiert die gebildete Stammform von SuS B. Bei Unsicherheiten in der Bildung kann SuS A noch einmal in der Grammatik nachsehen.
  5. Nun wechseln die SuS ihre Rollen und der jeweils andere Partner würfelt und kontrolliert.

In der Praxis könnte dies folgendermaßen aussehen:

  1. SuS A wählt das Verb esse.
  2. SuS B würfelt 1.Pers. Sg. Perf. Ind. Akt.
  3. SuS B bildet nun fuit.
  4. SuS A korrigiert SuS B und weißt darauf hin, dass die richtige Form fui sei.
  5. Nun tauschen die SuS ihre Rollen.

Vorlage zum Basteln der Würfel:

Die einzelnen Würfel als Word-Datei, falls die Schüler*innen noch nicht alle Diathesen und Formen beherrschen bzw. eine Abwandlung für andere Sprachen erfolgen soll:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s