Harry Potter und der Zauber der Namen

Jugendmedien, Latein, Vertretung

Die Autorin der Reihe um den Heldin Harry Potter ist selbst klassische Philologin und so bietet sich die Reihe aufgrund ihrer Bezüge zur lateinische Sprache immer wieder für die verschiedensten Phasen des Unterricht an. Im Rahmen einer kurzen Auflockerung für den Fundus möglicher Aufgabenstellungen in Vertretungsstunden des Faches „Latein“ ist hierbei eine kleine Einheit zu den lateinischen und mythologischen Ursprüngen der Namen der verschiedensten Charaktere der Reihe entstanden. Die SchülerInnen stellen hierbei einen Bezug zur Antike her und schulen neben ihrem Wortschatz zudem die Fähigkeit, Inhalte zu verknüpfen und zu übertragen.

Für die Verwendung des Materials in Vertretungsstunden wurden zudem auch englische und französische Ableitung mit in das Arbeitsblatt aufgenommen.

Material

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s