15 Spieleklassiker für den (Distanz-)Unterricht

Gamification, Spiel

Im heutigen Blogpost stelle ich eine Reihe von klassischen Spielen vor, welche sich leicht für den Unterricht abwandeln und in diesen integrieren lassen.

Eine Übersicht

Kleine SpieleBrettspieleTVDigitale Spiele
Vier GewinntCodenamesGejagt-GefragtStadt-Land-Fluss
Tic Tac ToeWagenrennenGartic Phone
BingoVokabelpuzzle
Schiffe VersenkenWürfelspiel (Monopoly)
QuartettCluedo
Tabu
Tetris

Kleine Spiele

Tabu

Bei diesem Spiel wird die Klasse in zwei Gruppen unterteilt. Jede Gruppe überlegt sich eine bestimmte Anzahl von Begriffen, welchen sich der aktuellen Lerneinheit, z.B. erster Weltkrieg, zuordnen lassen. Nun erklärt ein Schüler von Gruppe A unter Aufsicht von Gruppe B seiner Gruppe den ersten Begriff, welchen Gruppe B ausgewählt, hat seiner Gruppe. Gruppe B ist neben der Kontrolle zusätzlich noch für die Zeit verantwortlich. Nach dem Ende der Zeit ist Gruppe B an der Reihe einen Begriff von Gruppe A zu erklären. So geht es reihum nach dem Prinzip des Spiels Tabu bis die Karten zu Ende sind und eine Gruppe gewonnen hat.

Vier Gewinnt

Das Spiel „Vier Gewinnt“ gehört wohl zu den Klassikern der Spielwelt schlecht hin und wird meist schon von klein auf gespielt. Für den Geschichtsunterricht habe ich das Spiel etwas abgewandelt und als eine Übung zur Wiederholung von wichtigen Begriffen und Lernzielen konzipiert. Nun gilt es nicht mehr, kleine Plättchen in die taktisch günstigste Reihe zu werfen, sondern den taktisch günstigsten Begriff zu erklären und somit das Feld für sein Team zu gewinnen.

Tic Tac Toe

Wie auch beim klassischen Spiel müssen die SchülerInnen hier versuchen schnellstmöglich drei verbundene Punkte in das Spielfeld zu setzen. Um diese Punkte setzen zu dürfen, müssen sie zuvor allerdings die richtigen Vokabeln übersetzen, ein Wort deklinieren oder konjugieren oder eine mathematische Formel lösen.

Bingo

Das beliebte Suchspiel kann in verschiedenen Szenarien in den Unterricht integriert werden. Eine Möglichkeit ist der Einsatz des Spieles während dem Ansehen einer Filmsequenz, beispielsweise zu Karl den Großen. Durch den Einsatz des Spiels wird die Aufmerksamkeit der Klasse dauerhaft auf den Film gelenkt, denn jedes Mitglied der Klasse möchte am Ende alle Felder des Spiels durchgestrichen haben. Ein Zwischenruf des Wortes „Bingo“, wie es bei diesem Spiel üblich ist, würde während dem Ansehen der Sequenz den Fluss dieser stören. Aus diesem Grund ist es ratsam nach dem Schauen des Films das Bingo auszuwerten.

Schiffe Versenken

Für den Lateinunterricht bzw. Sprachunterricht habe ich dieses Spiel etwas abgewandelt und nun gilt es Verben zu bilden, um Schiffe zu versenken. Der SchülerIn setzt seine vier Schiffe in das vorgegebene Raster ein. Nun muss sein PartnerIn versuchen, die Schiffe zu versenken, indem er errät, wo sich diese befinden. Ein Treffer kann allerdings nur versenkt werden, wenn das Verb in der entsprechenden Person korrekt gebildet wurde. Damit alle Zeitformen des Lateinischen ausreichend bedient werden können, werden durch die Lehrkraft zusätzlich das Tempus und der Modus vorgegeben, in welcher konjugiert wird. So ist es möglich, gezielt einzelne Aspekte der Konjugation zu üben, zum Beispiel nach der Einführung einer neuen Zeitform.

Quartett

Bevor die SchülerInnen mit dem Spiel loslegen können, müssen diese zuerst die verschiedenen Kategorien ausfüllen. Hierdurch findet sowohl eine Wiederholung des Wortschatzes als auch eine Wiederholung der wichtigsten „Eigenschaften“ der jeweiligen Vokabel statt. Anschließend können die SchülerInnen das Spiel gemäß der klassischen Quartett-Regeln spielen.

Tetris

Mit Hilfe dieser Vorlage ist es leicht möglich das beliebte Spiel für den eigenen Unterricht zu modifizieren und eine Runde Tetris mit den SchülerInnen zu spielen.

Brettspiele

Codenames

Das Prinzip des Spieles basiert dabei auf Deduktion von Begriffen und der Findung eines Oberbegriffs für diese. Das Spiel lässt sich dabei wunderbar für den Unterricht abwandeln, wie im folgenden Beitrag am Beispiel des Antiken Roms gezeigt wird.

Wagenrennen

Primär ist das Spiel dabei auf den Lateinunterricht ausgerichtet, kann aber für jedes andere Fach adaptiert werden. Vor dem Spiel wird die Klasse, eine Gruppe etc. in vier Teams gemäß den vier Factiones der römischen Antike eingeteilt. Benannt werden die Gruppen nach den Farben der antiken Rennställe: Es gab die Weißen, die Blauen, die Roten und die Grünen. Diese Farben finden sich auch wieder auf dem Spielfeld wieder, haben aber ansonsten keinerlei Bedeutung für den Verlauf des Spieles. Wie bei den Rennen im Circus Maximus geht es auch bei Quadriga darum als Erster mit seinem Spielstein ins Ziel zu kommen.

Vokabelpuzzle

Bevor es jedoch ans Puzzeln geht, müssen die SchülerInnen ihre Kenntnisse der Vokabeln unter Beweis stellen und die Übersetzungen der Vokabeln im Puzzle eintragen. Nach der Abfrage des Wortschatzes können die einzelnen Elemente des Puzzles ausgeschnitten, gut gemischt und wieder zusammengelegt werden.

Würfelspiel (Monopoly)

Basierend auf der Idee von Monopoly müssen die SchülerInnen verschiedenen Ereigniskarten lösen und ihr Team zum Ziel führen.

Cluedo

Cluedo im Lateinunterricht? – Jemand hat Lügen über Scipio, den Helden von Zama, gestreut, sodass dieser Rom verlassen musste. Die Schüler*Innen müssen den Täter ermitteln und wiederholen dabei spielerisch ihr Wissen über Relativpronomina.

TV

Gefragt – Gejagt

Für die Durchführung der beliebten TV-Sendung im Unterricht gibt es zwei Methoden: Die Lehrkraft teilt die Klasse in zwei Teams ein und tritt selbst in die Rolle des Moderators und Quizmasters. Bei einer zweiten Variante tritt die Klasse gegen ihre Lehrkraft an. Hierbei übernehmen SchülerInnen der Klasse die Moderation und wählen zudem die zustellenden Fragen aus, während diese bei der ersten Version direkt von der Lehrkraft kreiert werden. Ziel ist es, gegen die andere Gruppe der Klasse zu gewinnen bzw. gegen die eigene Lehrkraft, welche als „Jäger“ ihre Klasse im Duell jagt.

Digitale Spiele

Stadt-Land-Fluss

Statt mit den üblichen Kategorien wird hierbei im Unterricht zum Beispiel mit Vokabeln oder anderen Oberbegriffen gespielt. Durch verschiedenen Online-Tools kann das Spiel hierbei in voller Klassenstärke digital gespielt werden.

Gartic Phone

Die digitale Variante von Stille Post kann beispielsweise als Schreibanlass oder zur Wiederholung von historischen Ereignissen im Geschichtsunterricht angewandt werden.

Ein Gedanke zu “15 Spieleklassiker für den (Distanz-)Unterricht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s