Gadgets für den eduBreakout

eduBreakout, escaperoom

Im heutigen Blogpost stelle ich euch einen Teil meiner Kiste mit Tools & Gadgets für den eduBreakout vor.

Decoder-Lupe

Vielleicht kennt der ein oder andere von euch dieses Gadget noch aus diversen Buchreihen. Das Prinzip hinter dieser Methode ist, dass die SchülerInnen einen Text er lesen können, nachdem sie die Lupe auf diesen gelegt haben. Durch eine rote Störgraphik wird dieser nämlich unleserlich und kann erst durch den Einsatz der Lupe entziffert werden. Die Lupe kann ganz einfach mit Hilfe einer Bastelvorlage (z.B. hier) gebastelt werden. Ich habe einen dickeren Tonkarten und für die rote Mitte Buchschutzfolie verwendet. Das zu decordierende Rätsel wird mit der Farbe Cyan auf einen weißen Hintergrund geschrieben, um anschließend mit einer Reihe roter Buchstaben oder einer Graphik aus dem Internet überlagert zu werden. Das kostenlose Graphikprogramm „Gimp“ eignet sich hier besonders zur Umsetzung.

Geheimumschläge

Mit Umschlägen außerhalb des klassischen weiß kann man Authentizität gewinnen und diese mithilfe von Wachs und Siegel stilvoll verschließen. Im fotografierten Beispiel habe ich noch ein Schloss an den geschlossenen Umschlag geheftet und einen Hinweis darin versteckt.

UV-Stifte

Die legendären Stifte, welche unsichtbar schreiben und nur mithilfe von UV-Licht gelesen werden können, sind ein echter Klassiker und in den meisten Spielwarenläden und im Internet erhältlich.

Zahlenschlösser

Bei einem echten eduBreakout dürfen natürlich auch die Schlösser, welcher es zu knacken gilt, nicht fehlen. Ich habe meine bei Aldi und Lidl mal gekauft und bin sehr zufrieden mit ihnen. Sie sind nicht so schwer wie manch andere, die ich online bestellt habe.

Haspen

Haspen, die roten Teile auf dem Foto, eignen sich insbesondere zum befestigen an Schatztruhen, wenn es darum geht, einen Schatz zu heben, bei welchem mehrere Rätsel gelöst werden müssen. Angeblich ist dieses Tool auch im Baumarkt erhältlich, meine habe ich online gekauft.

Plastikumschläge

Ein Relikt aus meiner Studienzeit sind Plastikumschläge, welche ich zum Sammeln von Karteikarten genutzt habe. Mit einem Locher bekommt man sehr gut Löcher in die Umschläge und kann in diesen Tools als Hilfestellung für das Lösen von Rätseln geben.

Die Caesar-Scheibe

Als Lateiner ein sehr beliebtes Tool zum Verschlüsseln von Texten, insbesondere bei Caesar.

Schablonenverschlüsselung

Ein weiteres tolles Tool zum Verschlüsseln von Texten.

Die Schatztruhe

Zu einem richtigen eduBreakout gehört natürlich auch eine Schatztruhe. Ich habe mein perfektes Stück noch nicht gefunden und verwende aktuell alternativen und eine digitale Option.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s