Reflexionsheftchen im Geschichtsunterricht

Geschichte, Wiederholung

Zu Beginn des Schuljahres habe ich in all meinen Geschichtsklassen kleine Reflexionsheftchen ausgeteilt. Jedes Heftchen hat ein eignes Thema zugewiesen bekommen, welches in diesem Schuljahr als Motto im Vordergrund steht. So beschäftigt sich die 8.Klasse mit verschiedenen Ländern, die 9.Klasse mit Geschichte in Computerspielen und die 10. Klasse mit Geschichte in Liedern und Podcasts.

Das Reflexionsheftchen

Das Heftchen ist so aufgebaut, dass sich auf dem Deckblatt das aktuelle Jahrgangsthema befindet und auf der Rückseite der QR-Code zur Klassenpinnwand sowie ein Feld für Name und Jahrgangsstufe. Gehalten ist das Heft in A5 und wird vorne in den Geschichtsordner eingeheftet.

Im inneren des Heftchens befinden sich kleine Einlageblätter zur aktuellen Sequenz. Jede Einheit nimmer hierbei eine Doppelseite ein. Diese erhalten die Schülerinnen zu Beginn einer jeden Sequenz und es gilt diese selbstständig auszufüllen und am Ende der Sequenz abzugeben.

Zielsetzung

Im Glossar des Heftchens sind die Grundbegriffe der aktuellen Sequenz verankert. Hierfür orientiere ich mich stets am Lehrplan und wähle diese entsprechend aus. Diese werden im Unterricht behandelt und sollen anschließend selbstständig von den Schülerinnen definiert werden. Hierdurch sollen sie sich nochmals mit diesen auseinandersetzen, diese wiederholen und durch das Wiederholen des Stoffes sich diese einprägen. Bei der anschließenden Zusammenfassung der Sequenz geht es um die Rekapitulation und Reflexion des Stoffes. Sie sollen sich nochmals bewusst machen, was sie eigentlich gelernt haben und für sich selbst diesen in einen eigenen Zusammenhang bringen. Die letzte Aufgabe ist eine eigene Reflexion, beispielsweise zu einem zur Sequenz passenden Bild, welches die Schülerinnen als Sticker zum Einkleben bekommen oder eine Szene aus einem Computerspiel, welches wir behandelt haben. Hierbei sollen die Schülerinnen das gelernte Wissen anwenden und zeigen, dass sie dieses selbstständig nutzen können.

Bereitstellung in mebis

Nach erfolgter Abgabe und Korrektur der Heftchen stelle ich die Grundbegriffe, das sind die Wörter aus dem Glossar, in unser Wikipedia auf mebis ein und erstelle zudem einige Übungen dazu mit H5P. Diese Wörter darf ich jederzeit im Unterricht bzw. in einer Ex abfragen und bewerten.

Fazit

Die Schülerinnen haben die Heftchen sehr gut angenommen, insbesondere die Korrektur dieser und die Bereitstellung der Begriffe mit kleinen Elementen zu Gamification auf mebis. Zudem ist es sehr praktisch, wenn sie sofort auf ihre Klassenpinnwand zugreifen können, ohne dass sie ständig den QR-Code brauchen.

Ein Gedanke zu “Reflexionsheftchen im Geschichtsunterricht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s