Tutory vs. Worksheet Crafter

Apps/Programme, Arbeitsblätter

Auf einer Fortbildung wurde ich vor einiger Zeit gefragt, was denn der Unterschied von Tutory und Worksheet Crafter sei. Damals musste ich ehrlich gesagt, passen und habe die Zeit nun genutzt, um mir den Worksheet Crafter einmal genau anzuschauen.

Tutory, aber auch der Worksheet Crafter sind beides Tools, welchen insbesondere Lehrkräfte bei der Erstellung von Arbeitsblättern unterstützen möchten. Während Tutory im Browser läuft, ist der Worksheet Crafter eine Desktopanwendung, welche man sich aus dem Internet für Windows oder Mac herunterlädt. Somit ist die Anwendung auch offline oder bei schlechtem Internet nutzbar. Tutory hat dagegen als browserbasiertes Tool den Vorteil, dass ich von überall auf meinen Account zugreifen kann, aber nicht die Sicherung des Materials auf dem PC habe. Bei Unternehmen sind ein Sozialunternehmen mit Sitz in Deutschland und somit nicht auf die Maximierung von Gewinn ausgerichtet.

Während Tutory eine kostenlose Version mit eingeschränkten Funktion anbietet, kann man beim Worksheet Crafter die Anwendung lediglich zwei Wochen lang kostenlos testen. Ansonsten kostet die Einzellizenz für Lehrkräfte 59,90€ im Jahr. Tutory dagegen bietet ein Zwei-Stufen-Modell an: Die in meinen Augen ausreichende Basis-Version kostet 29,90€ im Jahr, während die Premium-Version ebenfalls mit 59,90€ zu Buche schlägt. Für Student*innen und Referendar*innen gibt es die bei beiden Anwendungen die Möglichkeit eines Rabattes auf den Vollkostenpreis.

In der Art der Benutzeroberfläche sind beide Anwendungen sich sehr ähnlich. Bei beiden Anwendungen findet sich in der Kopfzeile die Formatierung, während sich die einzelnen Bausteine, mit welchen man sein Arbeitsblatt auf der linken Seite befinden.

Während bei den Bausteinen von Tutory ein bunter Mix aus Lückentext, Suchsel, Sortieraufgaben etc. im Fokus steht, finden sich beim Worksheet Crafter primär Bausteine aus beim primären Bereich der Mathematik sowie des Faches Deutsch mit Möglichkeit zur Trennung der Silben. Lediglich zwei Worträtsel sind hier vorhanden. Ansonsten gibt es hier eine Reihe von Symbolen, wie Sprechblasen, Kreise und Pfeile, welche ich diesem Umfang nicht so übersichtlich in den Bausteinen von Tutory vorhanden sind. Dagegen konnte ich Bausteine zur Benotung beim Worksheet Crafter nicht finden. Das Ziehen der Bausteine auf ein Arbeitsblatt und somit das Erstellen von Aufgaben hat bei beiden Anwendungen keine Probleme bereitet.

Möchte man einzelne Bausteine modifizieren, kann man dies bei beiden Anwendungen mit einem Klick auf den jeweiligen Bausteine machen. Auf der rechten Seite öffnet sich anschließend das entsprechende Menü zur Bearbeitung der einzelnen Items.

Bei beiden Anwendungen gibt es neben dem analogen Arbeitsblatt auch die Möglichkeit, dieses in ein interaktives Blatt umzuwandeln. Während man bei Tutory das Arbeitsblatt mit einem Button in ein digitales Arbeitsblatt umwandelt, muss man beim Worksheet Crafter dieses in den Einstellungen angeben und das Arbeitsblatt wird in der Größe für die Anwendung am Tablet optimiert. Anschließend kann man dies via QR-Code und der entsprechenden App auf dem Tablet nutzen. Bei Tutory dagegen erhält man eine HTML-Datei, welche in der Darstellung am iPad problemlos funktioniert, aber der Worksheed Crafter ist hierbei wesentlich handlicher und einfach zu bedienen.

Nach dem Laden bzw. Öffnen des interaktiven Blattes kann man seine Lösung eingeben und sich anschließend selbst kontrollieren. Dies funktioniert bei beiden Anwendungen problemlos.

Persönlich muss ich sagen, dass ich die digitale Lösung von Worksheet Crafter sehr gut finde. Insbesondere die Darstellung und Optimierung für das iPad ist super.

Der ein oder anderen ist sicherlich beim Lesen schon das große Manko der beiden Anwendungen aufgefallen: Tutory ist von seinen Übungen für die Sek. I-II konzipiert, der Worksheet Crafter eignet sich in meinen Augen eher für den Primärbereich. Tutory nutze ich seit Jahren selbst im Unterricht und kann es sehr empfehlen. Es spart aufgrund seinen Baukastensystems sehr viel Zeit. Hier habe ich bereits ausführlich dazu berichtet. Beim Worksheet Crafter hat mich dagegen die digitale Möglichkeit sehr begeistert. Das fehlt mir bei Tutory noch. Da ich für den Worksheet Crafter die falsche Zielgruppe darstelle, habe ich einmal nach euren Erfahrungen zum Tool gefragt: Auf Instagram wurde mir berichtet, dass die Anwendung eine super Unterstützung für den Unterrichtsalltag ist und insbesondere die digitalen Möglichkeiten punkten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s