Greenscreen: In drei Schritten zum fertigen Video

Apps/Programme

Für das Pädagogik-Seminar einer Freundin durften Björn und ich das Twitterlehrerzimmer vorstellen. Um Grafiken möglichst schön einzubinden, haben wir mit dem iPad und der kostenlosen Greenscreen-Funktion von iMovie gearbeitet. Im Unterricht nutzen meine Mädels beispielsweise diese Technologie, um historische Settings oder Fernsehsendungen authentisch nachzustellen.

Die Vorbereitung

Im Zentrum des Ergebnisses steht die Person und dessen Botschaft, welche durch den eingefügten Hintergrund unterstrichen werden soll. Um den Effekt möglichst authentisch bewerkstelligen zu können sind verschiedene Faktoren zu beachten. Das schönste Ergebnis erzielt man sicherlich mit einem Greenscreen, welcher in verschiedenen Preiskategorien angeboten wird. In der Schule haben wir tatsächlich einen, privat nicht. Als Alternative bietet sich eine grüne oder weiße Wand ohne merkliche Sonneneinstrahlung an. Mit der grünen Wand wird das Ergebnis authentischer als mit der weißen Wand, aber dennoch kann es sich sehen lassen.

1. Die Aufnahme

Zu Beginn des Entstehungsprozesses steht die Aufnahme des Videos. Diese habe ich vor einer grünen Wand eingesprochen. Je nach Hintergrund müsst ihr euch an dieser Stelle bereits überlegen, wie ihr euch für die Aufnahme platziert. In meinem Fall sollte auf der linken Seite des Logo des Blogs später eingefügt werden.

2. Erstellen des Hintergrunds

Nach dem Fertigstellen der Aufnahme habe ich unter „Fotos“ auf meinem iPad die Länge der jeweiligen Clips eingesehen und diese anschließend an meinen gewünschten Hintergrund angepasst.

So erspart man sich in iMovie unnötiges Schneiden und kann den Clip sofort passend auf den gewünschten Hintergrund – hier erstellt mit Canva – legen. Nach dem Einstellen der einzelnen Szenen lädt man das Produkt nun als Video auf das iPad.

3. Zusammenführen von Video und Hintergrund

Im nächsten Schritt beginnt die eigentliche Arbeit mit iMovie. In einem neuen Film fügt man zuerst den gewünschten Hintergrund ein. Hierfür wählt man diesen auf der rechten Seite unter „Medien“ an, tippt auf diesen und fügt ihn mit dem Plus-Symbol hinzu.

Im nächsten Schritt wird nun das Video mit dem Sprecher*in eingefügt. Man geht ebenso wie beim Hintergrund vor, aber klickt nun nicht auf das „Plus“, sondern die drei Punkte. Nun erscheint ein neues Feld, bei welchem nun „Green-/Bluescreen“ ausgewählt wird.

Das Video erscheint nun unten in der Leiste sowie auf dem Vorschaubild. Mit Doppelklick auf das Vorschaubild wird nun der Hintergrund entfernt und kann mit dem Werkzeug noch angepasst werden. Ich habe beispielsweise den Ausschnitt mit mir etwas kleiner gestellt, um die Steckdosen am linken Rand zu verdecken.

Der grüne Hintergrund wurde nun mit iMovie vollständig entfernt und durch meine weiße Vorlage ersetzt.

4. Fertigstellen

Nachdem das Video nun bearbeitet und fertiggestellt wurde, kann es gespeichert und anschließend exportiert werden.

Ein Gedanke zu “Greenscreen: In drei Schritten zum fertigen Video

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s